Lesung "Kinder haben Rechte" mit Hans-Martin Große-Oetringhaus - Leselustfestival 2018
946
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-946,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Lesung „Kinder haben Rechte“ mit Hans-Martin Große-Oetringhaus

MI 14.11.2018 | 10.00 Uhr

Seit fast 40 Jahren schreibt Hans-Martin Große-Oetringhaus Geschichten – Geschichten auch für Kinder und über Kinder. Mehrfach ausgezeichnet für seine Werke war der Medienpädagoge dreißig Jahre bei der Kinderhilfsorganisation terre des hommes als Referent für Globales Lernen verantwortlich. Im Rahmen des Leseliust-Festivals wird der Schriftsteller ausgewählte Texte zum Thema Kinderrechte lesen.

Zum Beispiel aus dem Buch „Der kleine Prinz lebt“. Wer kennt nicht den kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry? Wem hat er nicht geholfen, die Augen für das Wesentliche zu öff nen? Hans-Martin Große-Oetringhaus auf jeden Fall. Darum hat er zum 100. Geburtstag des französischen Autors die Anthologie „Der kleine Prinz lebt“ herausgebracht. Sterne faszinieren überall, der südliche Himmel kann einem den Atem stocken lassen.

Aus seinen Büchern präsentiert Hans-Martin Große-Oetringhaus entwicklungspolitische Reiseerfahrungen. Diese Erfahrungen führen unweigerlich zum Thema Kinderrechte.

Kontakt / Anmeldung

AllerWeltHaus
Ulrich Korfluer
02331 – 21410
info@allerwelthaus.org

Alter

Ab 16 Jahre

Kosten

1 € pro Person

Ort

In Schulen